Kontrollierte Sauerstoffunterversorgung und chirurgische Behandlung

Eine chirurgische Behandlung wird oft unvermeidlich. Sie hängt mit der Verletzung des Integuments zusammen, was einen großen Stressfaktor für den Organismus darstellt. Die Vorbereitung zu einer chirurgischen Operation bedarf einer vorherigen Krankenhausanmeldung, um die Diagnostik und die endgültige Eingriffsqualifizierung durchzuführen. Es hängt mit der Beschränkung der Lebensintensität zusammen, was mit der Senkung des Metabolismusspiegels sowie der Organismusleistung direkt verbunden ist. Der Zeitraum nach dem chirurgischen Eingriff bedarf selbstverständlich einer weiteren Hospitalisierung, die sich oft auf die Bettruhe beschränkt. Nach dem Verlassen des Krankenhauses ist nach wie vor ein schonender Lebensstil zu führen und der postoperative Wundbereich darf nicht strapaziert werden, um einen Nahtriss zu vermeiden.

 

loxys-50

 

Ein solch langer Zeitraum mit sehr geringer Aktivität hinterlässt Spuren in Form von beträchtlichem Leistungsabfall (besonders bei Profisportlern und Sporttreibenden), Zuwachs von Körpermasse und Rückgang der Muskelmasse (bei älteren Menschen). Der operative Eingriff selbst hinterlässt eine Spur in Form von einer postoperativen Wunde, derer Heilung unterschiedlich verlaufen kann und die üblicherweise eine Narbe hinterlässt. Bei Menschen, die an Diabetes mellitus leiden, dauert der Heilungsprozess sehr lange, was viele Komplikationen im Wundbereich in Form von Infektionen bzw. von Nekrosen verursachen kann.

Die Reizeinwirkung von Höhenumgebung – die einer Reihe von adaptiven Höhenreaktionen auslöst – bewirkt, dass der menschliche Organismus viel besser den operativen Stress verkraften kann. Die Fortsetzung der Nutzung von Höhenbedingungen nach einem operativen Eingriff unterstützt den Prozess der Wundheilung, indem sie einen ausgezeichneten Schönheitseffekt erzielen lässt, und bei Diabetikern den Prozess der Narbenbildung fördert. Eine zusätzliche Reizeinwirkung von Höhenbedingungen ist eine Verbesserung der Sauerstoffleistung des Organismus durch Verbesserung der Fähigkeit zum Sauerstofftransport sowie zur Aktivierung einer Reihe von Wachstumsfaktoren, sodass kein bzw. nur ein geringer Leistungsabfall verzeichnet wird. Die erhöhte Aktivität einer Reihe von Wachstumsfaktoren bewirkt zugleich, dass der Verlust der Muskelmasse gering ist, und die Verbesserung des Metabolismus auf einem Zellniveau schützt den Organismus vor der Speicherung des Fettgewebes.

 

loxys-51

 

All diese Effekte sind dank der Eigenschaften des Hochgebirgsklimas möglich zu erreichen. Es ist jedoch schwer einen Aufenthalt in dem vor- und postoperativen Zeitraum unter solchen Bedingungen zu sichern. LOXYS® bietet die Möglichkeit an, die Höhenbedingungen in jedem beliebig gewählten Raum zu schaffen. Noch nie zuvor waren die Eigenschaften eines Hochgebirgsklimas in solch einer Form verfügbar. Die von uns angebotene Lösung gilt als die beste Lösung auf dem Markt. Diesen Ruf verdanken wir der Sicherstellung einer hohen Luftqualität im Raum sowie einer computergestützten Dauerkontrolle geschaffener Höhenbedingungen.

 

Vor einem operativen Eingriff

Der Aufenthalt unter Höhenbedingungen vor einem operativen Eingriff ist v.a. auf Veränderungen im morphologischen Blutbild gerichtet. Der Obereffekt ist hier die Einwirkung auf einen erhöhten Ausstoß von Erythropoietin zu einem geringfügigen und wirksamen Anstieg der Zahl der roten Blutkörperchen und Hämoglobin. Dadurch wird etwaiger Blutverlust bei einem Eingriff die postoperative Schwäche nicht so maßgebend beeinflussen. Der Anstieg der Zahl der roten Blutkörperchen, ausgelöst auf die o.a. natürliche Weise, kann den betroffenen Patienten vor der Notwendigkeit einer Bluttransfusion schützen, die nicht völlig irrelevant für den Organismus ist. Je nach Verfassung und Art der Erkrankung können verschiedene Arten von Trainingssessionen durchgeführt werden. Für Sportler können es Vollzeittrainings sein, die in einem voroperativen Zeitraum die Leistung über eine Durchschnittsleistung steigern lassen, was einen geringfügigen Leistungsabfall nach der Rekonvaleszenz sichert. Mehr über das Höhentraining finden Sie hier.

 

loxys-52

 

Personen, die an ernsthafteren Erkrankungen leiden bzw. aus anderen Gründen an der körperlichen Betätigung gehindert werden, können durch den Aufenthalt in geschaffenen Höhenbedingungen die Leistung ihres Organismus ohne anstrengende Körperbetätigung steigern. Allein der Aufenthalt unter solchen Bedingungen bewirkt die Aktivierung einer ganzen Reihe von Mechanismen, bedingt durch den sog. Hypoxie-induzierter Faktor (engl. HIF). Das Protein HIF ist inaktiv bei einem ‘normalen’ Sauerstoffgehalt. Erst der Reiz in Form einer feinen Sauerstoffunterversorgung ermöglicht eine volle Aktivierung dieses Proteins. Dank der Aktivität vom Hypoxie-induzierten Faktor (HIF) erfolgt eine verstärkte Produktion von Erythropoietin, das wiederum auf das Knochenmark einwirkt, in dem rote Blutkörperchen produziert werden. Damit wird aber die Aktivität des Faktors, der seit Ewigkeit in unserem genetischen Code gespeichert ist, noch längst nicht ausgeschöpft. Es erfolgt eine Stimulierung des vaskulären endothelialen Wachstumsfaktors (eng. VEGF), dessen Aktivität bei der Wundheilung besonders wichtig ist. Es treten größere Mengen von Glukosetransportern (GLUT – glucose transporter), was die Aufrechterhaltung von korrektem Zuckerspiegel ermöglicht (mehr Informationen dazu finden Sie im Abschnitt Diabetes mellitus). Es steigt die Aktivität von Wachstumsfaktoren an. Besonders aktiv werden der insulinähnlicher Wachstumsfaktor (eng. IGF) sowie transformierender Wachstumsfaktor (eng. TGF-α), die zu den Hauptwachstumsfaktoren zählen. Dank ihnen werden Verluste an der Muskelmasse eher von marginaler Bedeutung, sie helfen den Organismuszellen schädliche Umstände zu überstehen. Es ist von besonderer Bedeutung nicht nur für Sportler, sondern auch für ältere Menschen, deren Organismus bereits nicht mehr imstande ist, verlorene Muskelfaser wiederaufzubauen.

All diese Vorteile sind erreichbar dank leidenschaftlicher Forschungen von Menschen, die seit Jahrzehnten heilende Eigenschaften von Höhenumgebung erforschten, sowie dank hochmoderner Technologie, die es ermöglicht, Höhenbedingungen überall dort zu schaffen, wo sie von Nutzen sein können. Die LOXYS®  Technologie sichert eine erfolgreiche, stabile und sichere Schaffung von Höhenbedingungen.